XPath

Die XML Path Language (kurz XPath) ist eine Abfragesprache, um XML-Dokumente auszuwerten. Das XML-Dokument wird dabei als Baum betrachtet, der ausgehend von der Wurzel verschiedene Kinder hat, die wiederum Kinder haben usw. Wurzel und Kinder werden als Knoten (englisch nodes) bezeichnet. Auf die Knoten können verschiedene Lokalisierungsschritte (Bewegung durch den Baum) und Funktionen (Berechnungen) angewendet werden. Ausgangspunkt dafür ist jeweils der aktuelle Kontextknoten, der nicht das gesamte XML-Dokument sein muss. Das Ergebnis eines XPath-Ausdruckes sind wiederum kein, ein oder mehrere Knoten.

Beispiele:

	<!-- -->
	p		<!-- Lokalisierungsschritt: alle p-Kinder des aktuellen Knotens -->
	p[1]		<!-- Lokalisierungsschritt: das erste p-Kind des aktuellen Knotens -->
	p[3]		<!-- Lokalisierungsschritt: das dritte p-Kind des aktuellen Knotens -->
	p[a]		<!-- Lokalisierungsschritt: alle p-Kinder, die direkte a-Kinder haben -->
	p[.//a]		<!-- Lokalisierungsschritt: alle p-Kinder, die a-Kinder, -Enkel und/oder -Urenkel usw. haben -->
	//p		<!-- Lokalisierungsschritt: alle p-Elemente des aktuellen Dokumentes -->
	<!-- -->
	count(p)	<!-- Funktion: die Anzahl der direkten p-Kinder -->
	count(.//p)	<!-- Funktion: die Anzahl der direkten und indirekten p-Kinder -->
	count(//p)	<!-- Funktion: die Anzahl aller p-Elemente im Dokument -->
	<!-- -->

XPath wird unter anderem in XSLT, XQuery und Schematron verwendet.

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/XPath
W3C: http://www.w3.org/TR/xpath-functions/ und http://www.w3.org/TR/xpath20/

»crosslinked«

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.