AltovaXML in OxygenXML einbinden


Um AltovaXML in OxygenXML nutzen zu können, muss man diesen XSLT-Prozessor als »Custom Engine« einrichten. So geht’s:

Unter Einstellungen/XML/XSLT-FO-XQuery/Custom Engines einen neuen Prozessor anlegen:

OxygenXML: einen neuen XSLT-Prozessor anlegen, Seite »Custom Engines«

OxygenXML: einen neuen XSLT-Prozessor anlegen

Als Prozessortyp ist »XSLT« vorausgewählt und richtig. Name und Beschreibung eingeben und dann in das Feld Kommandozeile »"C:\Program Files (x86)\Altova\AltovaXML2011\AltovaXML.exe" /xslt2 ${xsl} /in ${xml} /out ${out}« eintragen (Pfad zu AltovaXML bitte an lokale Gegebenheiten anpassen).

OxygenXML: einen neuen XSLT-Prozessor anlegen: Standardeinstellung für AltovaXML

OxygenXML: Standardeinstellung für AltovaXML

Speichern, fertig. In den Transformationsszenarien kann jetzt der neu angelegte Prozessor ausgewählt werden:

OxygenXML: Auswahl der XSLT-Prozessors im Transformationsszenario

Leider kann OxygenXML keine Parameter oder initiale Modes bzw. initiale Templates an den so erzeugten Prozessor übergeben. Ein Workaround ist, für definierte Fälle eigene Prozessoren anzulegen. Für den ad-hoc-Selbsttest der XSL-SB sieht das so aus:

OxygenXML: einen neuen XSLT-Prozessor anlegen: AltovaXML mit erweiterten Einstellungen für initialen Mode und Parameter

OxygenXML: AltovaXML mit erweiterten Einstellungen für initialen Mode und Parameter

Der erste Teil der Kommandozeile »"C:\Program Files (x86)\Altova\AltovaXML2011\AltovaXML.exe" /xslt2 ${xsl} /in ${xml} /out ${out} /m internals.self-test -param internals.logging-level="'DEBUG'" -param internals.errors.die-on-critical-errors="'no'"« ist identisch zu oben, initialer Mode und Parameter werden zusätzlich hart codiert übergeben. Hier sollten die Entwickler von OxygenXML gelegentlich einmal nachbessern, es kann ja nicht so schwer sein, einen benannten Parameter als benanntes Makro anzubieten.

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.